Erfolgsfaktoren und Erfolgskriterien zur Sicherung des unternehmerischen Erfolges

Die Entwicklung von Maßnahmen zur Sicherung und Steigerung der betrieblichen Effizienz gehören zum Standard eines guten Industrial Engineering. Wichtige Einflussgrößen sind die Gestaltung von Prozessen und das Umsetzen von Innovationen. Beides sind Erfolgsfaktoren, die es zu gestalten und dem Tagesgeschäft entsprechend anzupassen gilt. Zielsetzung des Industrial Engineering ist die Verbesserung der Sicherheit im Unternehmen und das Vermeiden von Kosten. Durch Planung Kosten zu vermeiden, bevor sie entstehen, hilft die wichtigen Faktoren zielgerichtet einzusetzen. Das Zielkriterium der Sicherheit kann dabei in vielfältiger Weise zur Messung der Leistungsfähigkeit herangezogen werden. Neben der wichtigen Kennzahl für Arbeitsunfälle, zur Klassifizierung des Gefährdungspotentials, gibt es weitere Kenngrößen. Zum Beispiel sind das die Liefertermintreue, der Nutzungsgrad oder die Liquidität 3. Grades. Diese Kennzahlen klassifizieren einen weiteren Aspekt der Sicherheit. Diese Sichtweise hilft das Unternehmen in seinem Umfeld zu positionieren. Dabei wird der wirtschaftliche Erfolg zur Sicherstellung der Leistungsfähigkeit in den betrieblichen Fokus gerückt. Durch die Messung dieser Erfolgskriterien steht ein belastbares Messsystem zur Verfügung.

Erst durch eine verbundene Sichtweise aber (s. Bild), ist die Bemühung in den einzelnen Bereichen sinnvoll zu interpretieren. Denn jede Aktion bzw. auch eine Nicht-Aktion wird zu einem betrieblichen Werteverzehr führen. Kosten entstehen bei Handlung, sie fallen aber nicht weg bei Nicht-Handeln. Wer ein Unternehmen als Mitarbeitende betritt, wird deshalb immer in diesem Spannungsfeld aktiv sein. Durch die Sicherung der eigenen Leistungsfähigkeit und dem Beitrag zum Gesamtergebnis ist eine enge Kopplung gegeben. Wenn man diesen Aspekt weiterführt, erkennt man ebenfalls die wichtige Funktion von Führungspersonen, denn deren Entscheidungen beeinflussen die Ausrichtung, Schlagkraft und Richtung der betrieblichen Aktivitäten. Wenn unternehmerische Führung den genannten Kriterien und Faktoren gegenüber nicht aufgeschlossen ist und die Wirkung des eigenen Handelns nicht daran reflektiert, wird das Gesamtsystem des Unternehmens geschwächt. Durch die Kenntnis der bezeichneten Einflussfaktoren und der Erfolgskriterien können jetzt alle Mitarbeitenden in die gleiche Richtung schauen und gemeinschaftlich die Ziele des Unternehmens erreichen. Hierbei steht die Sicherheit und zukünftige Sicherstellung in allen beschriebenen Aspekten an erster Stelle.

Artikel zum Download